Aktuell





China ist wieder Thema im VWL-Unterricht.


 Unser Lehrer Dirk Hartmann gab der neuen Klasse in unterhaltsamer Weise eine Einführung in die chinesische Sprache und Schrift. In den folgenden Wochen werden die Schüler/innen sich in Referaten und Präsentationen mit diesem wichtigen Handelspartner befassen.

Chinesisch Jan 2018


Ein Besuch beim Amtsgericht ist immer interessant.

 

Unsere FS17 besuchte dieses Mal das Strafgericht in Kaiserslautern, wo drei Strafverfahren verhandelt wurden, eine eindrucksvolle Erfahrung!

Amtsgericht 2017




Verabschiedung


Unsere FS 15 haben wir Ende September verabschiedet. Erfreulicherweise konnten alle zur Abschlussfeier kommen, obwohl einige bereits arbeiten. Zum Abschied haben uns die Schülerinnen ein Sofakissen geschenkt, mit Klassenfoto, damit wir sie auch nicht vergessen! Nach der Ausgabe der Abschlusszeugnisse ging es ins „Twenty-one“, wo noch gebührend gefeiert wurde.











Die Abschlussprüfungen beginnen

Für unsere FS 15 wird es ernst: Die Abschlussprüfungen beginnen, und gleichzeitig werden Bewerbungen geschrieben. Unsere Schüler/innen werden darauf intensiv vorbereitet. Unter anderem wird ein Vorstellungsgespräch in englischer Sprache angeboten. Hierfür  musste ein Bewerbungsschreiben in Englisch erstellt werden, mit Bezug auf ein reales Stellenangebot in Berlin. Trainerin Marion Dörrich führte mit jeder Teilnehmerin ein ausführliches Gespräch; anschließend wurden individuelle Schwachpunkte und Verbesserungsmöglichkeiten besprochen.
Im Bild: Trainerin Marion Dörrich mit Farida, Claudia, Jackie und Jasmin

 


Zivilprozess

Wie ein Zivilprozess abläuft, ist Gegenstand des Fachs BWL. Regelmäßig besuchen wir daher Prozesse im Amtsgericht Kaiserslautern. Wegen der meist kleinen Sitzungsräume konnten wir diesmal nur in kleinen Gruppen teilnehmen.

Schülerinnen der FS16 vor dem Gerichtsgebäude


Regenerative Energien

Das Thema „Regenerative Energien“ ist Unterrichtsthema im Fach „VWL“. Unsere Klasse FS 15 informierte sich daher bei einem Besuch der Firma Damm Solar, Kaiserslautern, über Photovoltaik-Anlagen.

Geschäftsführer Hardy Müller stellte uns praktische Beispiele aus der Region vor, aus dem gewerblichen und privaten Bereich, und erläuterte er ausführlich die Kosten und die Förderungen.

Besonders interessiert waren wir an dem neuen Angebot der SWK, das eine Pacht der Anlage auf dem eigenem Haus vorsieht.


Verabschiedung

Unsere FS14 verabschieden wir in diesem Monat, wie immer mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Etliche Schüler/innen haben bereits eine feste Stelle gefunden; viele Bewerbungsschreiben und Vorstellungsgespräche laufen, wobei die Schule natürlich Unterstützung liefert.

Wir wünschen unseren Absolventen viel Glück und Erfolg für ihre private und berufliche Zukunft.


Interkulturelle Kompetenz

ist ein wichtiges Thema im Rahmen unserer Ausbildung. Nachdem sie sich im Frühjahr ausgiebig mit China beschäftigt hatten, widmeten sich die Schülerinnen der FS 15 nun dem arabischen Kulturkreis. In einer Reihe von Referaten und Präsentationen wurden einzelne Länder und besonders ihre Beziehungen zur  deutschen Wirtschaft vorgestellt. Natürlich befasste man sich auch mit dem Islam, z.B. mit religiösen Pflichten und Festen. Wie beim Thema China erarbeiteten die Schülerinnen einen „Knigge“ im Umgang mit den ausländischen Geschäftspartnern. Abgeschlossen wurde die Reihe mit einem Test.


Endspurt für unsere FS 14

Die Prüfungen stehen an, und es werden Bewerbungen geschrieben  (einige haben aber schon ihren Vertrag ab Herbst in der Tasche).
Auch in diesem Jahr ist wieder Bewerbungstraining angesagt; wie es sich für eine Sprachschule gehört, natürlich auch in Englisch bzw. Französisch. Für die Vorstellungsgespräche kamen wieder muttersprachliche  „Personaler“  zum Einsatz.
In Englisch wurde eine reale Stellenannonce des Max-Planck-Instituts ausgewählt.
Frau Mary Mattern aus Dublin in Irland leitete die Gespräche souverän und humorvoll, so dass die „Bewerber“ ihre sprachlichen Kompetenzen ohne Stress ausspielen konnten. Da konnte die französische „Abteilung“ natürlich nicht zurückstehen. Mit Frau Gendron-Weber führte eine waschechte Französin die Bewerbungsgespräche.
Am Ende waren alle Teilnehmer/innen erfreut, dass alles so gut geklappt hatte und ein Bewerbungsgespräch auch in einer Fremdsprache offenbar kein großes Problem mehr darstellt

Frau Gendron-Weber mit den Bewerbern Julian, Rosa, Moritz, Hannah; links Lehrerin Natalie Demmerle Sion

Frau Mattern im Gespräch mit Ayesha


 

Tagesfahrt nach Straßburg

 

Eine Tagesfahrt nach Straßburg organisierten unsere Französisch-Lehrerinnen im Dezember.

Vorbereitet im Unterricht Französisch und VWL, besuchten die Schüler/innen das EU-Parlament und nahmen an einer Sitzung teil.

Natürlich wurde auch die Altstadt von Straßburg mit dem legendären Weihnachtmarkt besichtigt.

Insgesamt eine informative Tour, die viel Spaß gemacht hat.


Besichtigung des Heizkraftwerks in Kaiserslautern

Die Energieversorgung ist ein zentrales Thema in unserer Wirtschaft; daher liegt es nahe, sich bei den regionalen Versorgern zu informieren. Der Besuch des Heizkraftwerks in Kaiserslautern bescherte unseren Schüler/innen einen Eindruck davon, wie aufwändig es ist, eine sichere und flexible Versorgung zu organisieren.

Herr Vondano und Herr Edinger führten uns zwei Stunden lang auf verschlungenen Wegen durch die Anlage und informierten uns über das Fernwärmenetz, die Stromerzeugung mit Gas, Öl und Kohle, die Wasseraufbereitung, die Ascheverwertung und vieles andere.

Besonders eindrucksvoll war für uns natürlich die direkte Nähe zu den Kohleöfen, wo das Feuer zu sehen und die Hitze zu spüren ist.


Verabschiedung FS 13

Unsere FS13 haben wir Ende September verabschiedet. Nach der stressigen Prüfungszeit erhielten 14 Fremdsprachen- und Europasekretärinnen bzw. Fremdsprachenkorrespondenten ihre Zeugnisse. Etliche der Prüflinge haben bereits eine Stelle bzw. schon konkrete Zukunftsaussichten, andere beginnen jetzt erst mit der Jobsuche, die von der Schule nach Möglichkeiten unterstützt wird.

Die Abschlussfeier mit Schülern und Lehrern fand im Paulaner statt.


 

Online-Banking

Über Online-Banking informierten sich unsere Schüler/innen der FS 14   bei der Volksbank-Filiale in der Mall K in Lautern. Am Computer und an Tablets wurde demonstriert, wie z.B. ein TAN-Generator funktioniert und welche Möglichkeiten die Banksoftware bietet. Natürlich wurde ausführlich über die Sicherheit informiert. Als besonderes Highlight  wurde uns das Geldabheben am Automaten mittels Smartphone gezeigt. Das Volksbank-Team plant, diese Präsentation als Angebot an Schulen zu etablieren, unsere Schüler waren also die beiden Testgruppen. Die lehrreiche und unterhaltsame Unterrichtsstunde hat uns jedenfalls gut gefallen.

 


Firmenlauf  Mai 2015

Zum fünften Mal gelang es Schulleiter Peter Rahn, Schüler/innen für den Firmenlauf zu motivieren. Diesmal bekam er sogar Unterstützung von einem  Lehrer, Herrn Haag; mit drei weiteren Schülern war die Männerfraktion so stark wie noch nie!

Doch auch die Frauen zeigten sich von ihrer starken Seite. Alle Läufer/innen freuten sich über eine schöne Medaille als Erinnerung an den Rekordlauf (mehr als 8000 Teilnehmer). Und Herr Rahn hofft auf einen neuen Rekord im nächsten Jahr!


Mallbesichtigung

Wie bei seinem Besuch versprochen hat uns der Projektleiter, Herr Andresen, bei einer Besichtigung hinter die Kulissen der Mall „K in Lautern“ geführt.

Zusammen mit dem Bauleiter, Herrn Vukoja, zeigte er uns die komplizierte technische Infrastruktur des imposanten Gebäudes. Die teilweise sehr detaillierten Fragen auch zu betriebswirtschaftlichen Überlegungen wurden umfassend beantwortet.

Insgesamt war die Mallbesichtigung eine praxisnahe und abwechslungsreiche Unterrichtseinheit im Rahmen des BWL-Themas  „Projektmanagement“.


Shopping-Mall

In Kaiserslautern wird im Frühjahr eine Shopping-Mall eröffnet. Der Projektleiter, Herr Christian Andresen, folgte unsere Einladung und beantwortete Fragen unserer Schüler zur neuen Mall.

Anlass war eine Umfrage unserer FS13 im Rahmen des Themas Marketing. Neben der Meinung zur Mall allgemein wurde insbesondere der Name „K in Lautern“ bewertet. Die Umfrage ergab eine sehr schlechte Bewertung für den geplanten Namen quer durch alle befragten Altersgruppen.

Herr Andresen stellte klar, dass der Name so kurz vor der Eröffnung nicht geändert würde. Er beantwortete aber kompetent und liebenswürdig alle unsere Fragen. Am Ende lud er uns ein, vor Eröffnung der Mall einen Rundgang mit ihm zu unternehmen, darauf werden wir gerne zurückkommen.


 

Verabschiedung

Unsere FS12 haben wir Ende September verabschiedet. Wie jedes Jahr ist die Freude über die bestandene Prüfung gemischt mit ein bisschen Wehmut. Bei der Abschlussfeier haben wir auch unseren Lehrer Hans-Jürgen Lenz verabschiedet, der viele Jahre engagiert das Fach EDV geleitet und unsere Homepage betreut hat und auch heute noch mit vielen Ehemaligen Kontakt hält. Er hat jedoch versprochen, uns auch künftig mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Die Abschlussfeier wurde fortgesetzt in „La Piazza“ in Kaiserslautern.

Wir wünschen den Absolventen der FS12 alles Gute und viel Erfolg für ihre Zukunft.


 

Samba

Die WM 2014 war Anlass, sich mit Brasilien näher zu beschäftigen.
Schülerinnen der FS 13 interessierten sich auch für brasilianische Musik bzw. Tanz, so wurde kurzfristig ein Workshop SAMBA bei der Tanzschule Metzger, Kaiserslautern, arrangiert. Tanzlehrerin Daniela vermittelte überzeugend ein Stück brasilianische Lebensfreude,
Am Ende des Workshops stand eine typische Samba-Schrittfolge, die vorher in einzelnen „Häppchen“ aufgebaut wurde. Allen Teilnehmern hat der Kurs viel Spaß gemacht, über eine Fortsetzung wird nachgedacht.


Firmenlauf 2014

Der Firmenlauf in Kaiserslautern war auch in diesem Jahr wieder eine Herausforderung. Immerhin vier Schülerinnen und zwei Schüler (Rekord bei den Männern!) starteten zusammen mit dem Schulleiter im Trikot der Schule. Das Wetter war ideal, die Stimmung daher bestens unter den mehr als 7000 Teilnehmern. Nach dem Lauf gab es noch einen Ausklang im Brauhaus am Markt.


JUWI-Besuch

Unsere FS 13 besuchte die Firma JUWI in Wörrstadt, um ihr Wissen über erneuerbare Energien zu erweitern. JUWI ist als weltweit tätiges Unternehmen in einem Zukunftsmarkt für uns interessant. Die mehrstündige Führung über die Carports mit Elektro- und Hybridfahrzeugen, die Photovoltaik-Anlage (die von Schafen beweidet wird) und die imposante Windkraft-Anlage erforderte bei sommerlichen Temperaturen einige Kondition, brachte uns aber einen enormen Wissenszuwachs.


China-Projekt

Mit dem Riesenreich China beschäftigte sich unsere Klasse FS 13. Den Auftakt bildete eine Feier zum Chinesischen Neujahr (Ende Januar), die zusammen mit unserem Chinesisch-Lehrer Dirk Hartmann gestaltet wurde. In den folgenden Wochen stellten die Schüler/innen Präsentationen zum Thema vor; von Geschichte, Politik und Sehenswürdigkeiten bis zum Alltagsleben in den Megastädten, vom chinesischen Essen bis zum korrekten Umgang mit chinesischen Geschäftspartnern. Aber auch Probleme wie Umweltverschmutzung, Wanderarbeiter und Wohnungsnot wurden angesprochen. Insgesamt hat die Reihe allen viel Spaß gemacht und einen großen Zuwachs an „China-Verstehen“ gebracht.



 


Abschied von der FS 11

Ende September haben wir unsere Prüfungsklasse verabschiedet – mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Diese Klasse war überdurchschnittlich gut und motiviert, der Abschied fällt dann besonders schwer, aber irgendwann müssen sie halt „rausgekehrt“ werden! Zusammen mit den Zeugnissen bekam jede Schülerin ein lustiges Büchlein mit Eulenmotiven, Titel  (J)UHU – GESCHAFFT!

Danach ging es zum Feiern ins mexikanische Lokal „Papasote“.

Es freut uns besonders zu hören, dass etliche der Klasse bereits eine Arbeit haben bzw. im Januar eine Arbeit beginnen, und dass viele noch in Kontakt stehen. Über Rückmeldungen freuen wir uns natürlich sehr.


Chinesisches Neujahrsfest

In diesem Jahr fiel das chinesische Neujahrsfest in den Februar.  Da wir zurzeit eine Chinesisch-AG haben, mussten wir natürlich zu diesem Anlass eine Fete organisieren (passenderweise am Aschermittwoch). Mit Frühlingsrollen, chinesischen „Neujahrsravioli“  (von Yifan persönlich genudelt!), mit Glückskeksen und entsprechenden Getränken wurde das Jahr der Schlange begrüßt. Die Schlange gilt als Symbol der Erneuerung, Intelligenz und List. Hoffen wir, dass dies ein gutes  Zeichen für die diesjährige Prüfungsklasse ist!

         


Feier zum fünfzigjährigen Bestehen des Elysée-Vertrages über die deutsch-französische Freundschaft

Ins Zeug gelegt  hatten sich  unsere zwei Französischlehrerinnen Birgit Zorner und Natalie Sion-Demmerle.

Einen ersten Höhepunkt bei den Feierlichkeiten brachte das Erscheinen des französischen Staatspräsidenten Hollande und der deutschen Bundeskanzlerin Merkel (wenn auch nur medial).

Die einfallsreich zusammengestellte Power-Point-Präsentation gab Gelegenheit, historisches aber auch zeitgemäßes Wissen zu vertiefen. Besonders hervorgehoben wurden die Möglichkeiten für Arbeitssuchende, die aufgrund ihrer Sprachkenntnisse für Jobs im Nachbarland qualifiziert sind. Es gibt  Organisationen, die bei einem solchen Schritt behilflich sind. Unsere Lehrerinnen können dazu Auskunft erteilen.

Nach so viel geistiger Arbeit wurde etwas  Nahrung aufgenommen in Form von zwei Galettes mit den darin verborgenen Figürchen. So wurden nach französischer Sitte zwei „rois du jour“ (Könige des Tages) ermittelt. Einer allein wäre überfordert gewesen bei so vielen Untertanen.

Beim abschließenden Quiz stellten die Feiernden ihre Kenntnisse über Frankreich unter Beweis. Strahlende Siegerin wurde Sonja.

Ich danke meinen Kolleginnen für die Ausrichtung der Feier und den Schülerinnen und Schülern für die lebhafte Teilnahme. (PPR)


Hurra, wir haben wieder eine Chinesisch-AG!

Unser Lehrer Dirk Hartmann ist aus China zurück und unterrichtet zurzeit eine Gruppe von 8 Schüler/inne/n aus der FS 11 und FS 12 in chinesischer Sprache und Schrift. Unterstützt wird er dabei von Zhang Yifan, der zurzeit in Kaiserslautern studiert. Alle haben viel Spaß dabei!


Abendkurs „Wirtschaftsenglisch“

Sieben Teilnehmer dieses Kurses legten am 14.01.13 bei der Industrie- und Handelskammer in Ludwigshafen die schriftliche Prüfung zum Fremdsprachlichen Korrespondenten Englisch ab.

Die Prüfung umfasste Übersetzen, Handelskorrespondenz und Hörverstehen, jeweils mit wirtschaftsrelevanten Texten. Die Ergebnisse und die mündliche Prüfung stehen noch aus.

Ich danke meinen Schülern für ihr reges Interesse und ihren Fleiß. Sehr informativ waren natürlich auch ihre (englischen!) Gesprächsbeiträge aus ihrem persönlichen Umfeld und ihrer Berufserfahrung. Auch der Humor kam (wieder einmal) nicht zu kurz. Daher nochmals herzlichen Dank für die schöne Zeit!

Der nächste Kurs  Wirtschaftsenglisch startet am 04.02.2013

 

Peter Paul Rahn

 



Wir gratulieren:

Grund zu feiern und zu gratulieren bescherte uns kurz nach Weihnachten unsere Kollegin Nathalie Sion-Demmerle. Sie absolvierte an der Fernuniversität Hagen ein Zweitstudium im Fach „Bildungswissenschaft und Medienpädagogik“.

Im Laufe des Studiums schrieb sie Beiträge und Referate, die nicht nur für uns informativ und anregend zu lesen waren. Vielmehr verlieh ihr auch die Universität den DAAD-Preis für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender. Dass es bei dem Curriculum nicht nur um den optimalen Einsatz moderner Medien ging, zeigt ihre Abschlussarbeit. Sie behandelt das Thema Integration und Inklusion an Schulen. Umso mehr freuen wir uns, dass der stets geschätzte Rat unserer engagierten Französischlehrerin weiterhin in allen Schulfächer dazu beitragen wird, neue Medien und Methoden im praktischen Unterricht anzuwenden.


Prüflinge 2012

Fünfzehn Fremdsprachen- und Europasekretärinnen und ein Fremdsprachenkorrespondent wurden Ende September verabschiedet. Nach den anstrengenden Abschlussprüfungen wurde gebührend gefeiert, diesmal im Restaurant „Asia“ in Kaiserslautern. Im Gegensatz zu den Prüflingen des letzten Jahres, die fast vollständig Stellen hier in der Region angetreten haben, zieht es unsere diesjährigen Absolventen zum nicht geringen Teil in die Welt hinaus: USA, Israel, Frankreich, Japan werden angepeilt  –  wir sind gespannt, was daraus wird!

 


Besuch IT-Messe

Die diesjährige IT-Messe (B2B-Messe für Unternehmen) wurde von unserer Klasse FS11 begutachtet, denn die Mitwirkung bei Messen gehört zu den zukünftigen Aufgaben der angehenden Fremdsprachensekretärinnen. Da die Messe auf der Gartenschau Kaiserslautern stattfand, wurde ein anwesender Dino (T-Rex) als Ersatz für den Schulleiter ins Klassenfoto integriert.


Diplôme de français professionnel  affaires B1 & B2

Sechs unserer Schülerinnen haben im Fach Französisch eine freiwillige Zusatzqualifikation erworben. Sie haben im Juli 2012 an der CCIP Prüfung (Diplôme de français professionnel  affaires B1 & B2) teilgenommen und erfolgreich abgeschlossen!

Diese Prüfung wurde an dem zugelassenen Prüfungszentrum VKB an der TU Kaiserslautern abgelegt.

Mit diesem anspruchsvollen Abschluss der „Chambre de Commerce et d’Industrie Paris“ (Industrie und Handelskammer Paris) haben unsere Schülerinnen gezeigt, dass sie neben allgemeinen Sprachkenntnissen über Fachkompetenzen in Wirtschaftsfranzösisch verfügen und in der Lage sind, diese in einem beruflichen Umfeld umzusetzen. Dieses Diplom ist weltweit in ca. hundert Ländern anerkannt.

Die Prüfung DFP Affaires B2 (nach dem Europäischen Referenzrahmen für Sprachen) besteht aus einer 4-stündigen schriftlichen Klausur und zwei 20-minütigen mündlichen Prüfungen.

Félicitations les filles!

Das Französisch-Lehrerteam

 


Erfolgsstatistik Fremdsprachensekretärinnen/Europasekretärinnen

 

Erfreuliches gibt es zu berichten von unseren Absolventinnen des letzten Jahres. So gut wie alle sind mittlerweile „untergekommen“, wie unsere Statistik des Monats Juli ausweist. Alle sind in der Region geblieben, d.h. in der Pfalz bzw. unmittelbar angrenzenden Städten; die oft gehörte Klage über unsere angeblich so schwache Region können wir nicht bestätigen! Die Absolventinnen haben Stellen angetreten in Kaiserslautern, Landau, Homburg, Pirmasens, Kirchheimbolanden, Hinterweidenthal, Weilerbach. Zwei Firmen haben gleich mehrere unserer Abgänger angestellt! Zwei Absolventinnen sind bei Zeitarbeitsfirmen, eine studiert BWL und arbeitet nebenher. Leider sind zwei unserer Schulabgänger so krank, dass sie längere Zeit arbeitsunfähig sind; wir hoffen, mit ihnen in Kontakt bleiben und sie weiter unterstützen zu können.

 


Firmenlauf 2012

 

Sechs Athletinnen und zwei Athleten unserer Schule (wir erhielten männliche Verstärkung durch den laufbegabten Sohn einer „Ehemaligen“) verstärkten das Teilnehmerfeld beim diesjährigen Firmenlauf in Kaiserslautern, wieder über fünf Kilometer. Die Wettervorhersage war denkbar ungünstig und die Realität blieb knapp unterhalb des angekündigten Niveaus. Jedenfalls brauchten wir uns um Abkühlung nicht zu sorgen, da gleich mit dem Start ein ordentlicher, zum Glück nicht gewittriger Schauer auf uns niederging. So erreichten wir alle wohlbehalten das Ziel, konnten uns aber auf dem Stiftsplatz wegen der mittlerweile nasskalten Witterung nicht lange aufhalten. Dort schloss sich uns eine Absolventin vom Vorjahr, die für ihre neue Firma im gelben Trikot (echt) angetreten war, aus Anhänglichkeit wieder an. Und so konnte das sportliche Ereignis in den Schulräumen bei Pizza und passenden Getränken einen heiteren Abschluss finden. – Wir freuen uns auf nächstes Jahr.